Konstruktivismus (PORIE)

Donald Trump hat behauptet, bei seiner Inauguration seien mehr Menschen anwesend gewesen als je zuvor. Ein Vergleich der Fotos mit früheren Einführungen von Präsidenten, insbesondere von Barak Obama, scheint für die meisten Menschen zu zeigen, dass das nicht der Fall war. In der Wahrnehmungswelt von Donald Trump ist es jedoch so gewesen: Er hat die Realität anders wahrgenommen als andere. Er hat sie sich „konstruiert“. In unserer Innenwelt konstruieren wir, was wir bewusst und unbewusst wahrnehmen zu einer für uns gültigen Wahrheit. Einen identischen äußeren Reiz nimmt demnach jeder so wahr, wie er für ihn wahr ist. Ob es jenseits dieser individuell konstruierten Wahrheiten eine Realität an sich gibt, bleibt offen. Das ist radikaler Konstruktivismus.