Watzlawick (BRION)

Paul Watzlawick, Psychotherapeut, Kommunikationswissenschaftler und Autor, ist bekannt für seine Kommunikationstheorien. Er behauptet, dass der Mensch immer kommuniziert, selbst wenn er nicht kommuniziert: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“ 

Und tatsächlich hat er damit ja auch irgendwie recht! Jeder von uns hat es schon mal erlebt: man unterhält sich mit einer Person, bis man dann was „Falsches“ sagt. Doch statt darauf zu reagieren, hält es die andere Person für schlauer, einfach nicht darauf einzugehen.  Aber keine Reaktion ist auch eine Reaktion.  Wenn man sich nicht auf der inhaltlichen Ebene äußern möchte, dann ist es auch clever zu schweigen, aber der Beziehungsaspekt bzw. die emotionale Bedeutung dieses Verhaltens ist auch Kommunikation, welche vom Gesprächspartner trotzdem wahrgenommen wird.

Inwiefern das wichtig für den Menschen ist, ist ja logisch. Der Mensch ist ein Rudeltier und sollte aus dem Verhalten Anderer auch eigene Schlüsse ziehen können. Den sowohl inhaltlichen, als auch emotionalen Aspekt der Kommunikation zu beachten und zu erkennen, kann im Zusammenleben von Menschen entscheidend sein.