Die Transaktionsanalyse (Asmid)

Der amerikanische Psychologe Eric Berne hat vor ca. 60 Jahren das Prinzip der Transkriptionsanalyse entwickelt. Der Erfinder hat das Kommunikationsverhalten von Menschen in drei verschiedene Kategorien eingeteilt.

  1. Das Eltern-Ich: Eine zurechtweisende und umsorgende Form der Kommunikation. Der Sender stellt sich psychisch über den Empfänger und gibt ihm einen Befehl oder einen Rat.
  2. Das Erwachsenen-Ich: Eine respektvolle, sachliche und rationale Art der Kommunikation. Der Sender ist bedacht auf sein äußeres Erscheinungsbildund möchte sich selbst in die bestmögliche Position bringen.
  3. Das Kind-Ich: Eine alberne, verspielte und irrationale Form der Kommunikation. Dem Sender ist egal wie der Empfänger in betrachtet, außerdem ist die Auswirkung der Kommunikation nicht oder wenig relevant.

Diese drei Kategorien sind nicht altersbedingt und sind in jeder Person im Laufe der Zeit zu erkennen. Meiner Meinung nach hat Eric Berne recht. Je nach Situation ist jede dieser Arten zu erkennen. Beispielsweise ist im Umgang mit Freunden die Art der Kommunikation gelockerter. Man braucht nicht unbedingt etwas von der Person. Im Gegensatz dazu kann man ein Bewerbungsgespräch beobachten. Der Bewerber achtet sehr auf seine Ausdrucksweise, da er eine Beschäftigung anstrebt.