Kommunikation: heute gegen gestern /2 (WATIN)

Dieses Mal werde ich insbesondere auf den Informationsdruck und die ständige Erreichbarkeit konzentrieren.

Was heute kein Problem mehr darstellt war vor einigen Jahren nicht denkbar; jedenfalls nicht so. Zum Beispiel konnte man nicht einfach immer jeden anrufen, eine meiner Meinung nach gute Sache, da auch einfach nicht davon ausgegangen wurde und werden konnte, dass man immer erreichbar ist, ganz im Gegensatz zu heute. Beinahe jeder Besitzt ein Smartphone, welches immer und überall dabei ist; schließlich will man ja erreichbar sein und auf dem neusten Stand bleiben. Ein Anruf kostet fast nichts mehr, eine Message noch weniger. 

Aber immer erreichbar zu sein hat seinen Preis! Ständiger Stress, ja nichts zu verpassen oder immer direkt auf alles antworten zu müssen kann extrem anstrengend sein. Insbesondere daher, da man es auch nicht riskieren möchte, dass etwas passiert ohne davon Notiz genommen zu haben um ja keinen Nachteil Anderen gegenüber zu haben. Im Minutentakt gibt es von irgendwo her eine, für einen selber eigentlich völlig unbedeutende Nachricht, welche man dennoch aufnehmen will, für den Fall, dass doch etwas halbwegs Interessantes dahinter steckt oder sich irgendein neuer Trend daraus entwickelt.

Meiner Meinung nach sind all diese Informationen schön und gut, doch sollte man nicht allem wie wild nachrennen. Ich persönlich habe dafür eh keine Zeit für.