Werbung und Massenpsychologie (BOYAN)

Jährlich geben die großen Firmen mehrere Milliarden Euro für Werbung aus. Nur frage ich mich, warum das so ist? Kann man nicht einfach in seiner Werbung sein Produkt vorstellen und gut ist? Warum muss man so einen Aufwand betreiben? Die Antwort auf diese Frage ist, dass die Firmen ihr Produkt so gut wie möglich verkaufen wollen und den Verbraucher versuchen so zu manipulieren, dass er denkt, dass es seine freie Entscheidung war, dieses Produkt zu kaufen. Jedoch ist das oftmals nicht der Fall. Wir Menschen sind leicht manipulierbar und sind oftmals auf den Rat oder die Meinung anderer angewiesen. In diesem Fall die Werbung. 

Da der Mensch ein Gruppenwesen ist, wird dieser noch eher durch seine Freunde manipuliert, als durch eine Werbung. Damit meine ich nicht nur, dass wir durch unsere Freunde Dinge kaufen, die wir sonst niemals gekauft hätten, sondern auch ganz einfach, dass wir durch diese auch zu Taten angeregt werden, die wir im Normalfall nicht getan hätten. Nehmen wir mal als Beispiel: Ein Junge im Alter von 14 Jahren, wird von seinen Freunden dazu gebracht zu rauchen, da es ja jeder in seiner Gruppe tut und er nicht „uncool“ sein will. Dieser Gruppenzwang ist nichts anderes, als das Manipulieren durch seine Freunde.