WhatsApp sollte als Kommunikationsmedium erlaubt sein! (GOTIN)

Neulich erregte die Nachricht, dass WhatsApp an Hamburger Schulen verboten wurde, Aufmerksamkeit. Diese Entscheidung der Schulbehörde schränkte die Möglichkeit der Lehrer, ihre Schüler über diesen Messenger zu erreichen ein, da es Unsicherheiten über Datenschutz und Integrität der Plattform gab. Viele Eltern und Politiker hatten Bedenken gezeigt, dass WhatsApp Daten aus den Chats mitlesen könnte und damit sensibel in den Alltag der Schüler, von denen viele laut AGB zu jung für WhatsApp sind, eingriffe.

Diese Entscheidung ist, meiner Meinung nach, falsch. WhatsApp bietet eine einmalige Gelegenheit, alle Schüler, denn so verbreitet ist WhatsApp, zu erreichen. Alle anderen Kommunikationsmittel , Zum Beispiel Mail, sind entweder nicht so weit verbreitet oder werden nicht aktiv jeden Tag überprüft. Damit ist WhatsApp die mit Abstand zuverlässigste Art, Schüler zu erreichen und wichtige Nachrichten zu teilen. Auch in Situationen, in der die Nachricht die Schüler kurzfristig erreichen muss und um wichtige Nachrichten zu teilen. Auch in Situationen, in der die Nachricht die Schüler kurzfristig erreichen muss, ist WhatsApp die beste Methode.

Durch die auf WhatsApp aktive Ende zu Ende Verschlüsselung kann der Inhalt der Nachricht nicht mitgelesen werden, weder durch WhatsApp selber noch durch Drittanbieter. Es werden allerdings Metadaten über die Nachricht selber gesammelt, so etwa Zeitpunkt und Größe der Nachricht. Es besteht also durchaus ein Datenschutzrisiko, doch kein neues, wenn WhatsApp auch schon außerschulisch genutzt wird. Diese Daten werden dann nur zu den bereits bestehenden, durch private Chats entstandenen, hinzugefügt. Dies ist zwar nicht ganz unproblematisch, doch solange niemand durch die Schule dazu gezwungen wird, WhatsApp zu installieren, macht es keinen wesentlichen Unterschied, ob der Messenger im Schulbereich genutzt wird, da Integrität und Authentizität der Nachrichten immer noch gewahrt sind. Daher sollte die Verwendung von WhatsApp in der Schule erlaubt sein.